A willingness to embrace all technologies is an immediate priority!

Carbon-neutral powertrains are essential for achieving climate goals. A willingness to embrace all technologies to achieve these goals is crucial and using hydrogen – as an infinitely available, renewably generated energy carrier that is easy to store and transport – to drive powertrains is a vital part of this. Hydrogen-fuelled, carbon-neutral internal combustion engines offer an outstanding solution in many areas. Hydrogen engines also have a long service life, after which they can be easily recycled using established processes.

Learn more

Unlike electricity, hydrogen can refuel machinery out in the field

Carbon-neutral agricultural machinery has the potential to reduce carbon emissions significantly in the food production industry. Agricultural machinery requires powerful, robust powertrain solutions that are as lightweight as possible to keep soil compaction to a minimum. This is where hydrogen comes in as a carbon-neutral energy carrier with a high energy density. What’s more, agricultural machinery with hydrogen engines can be quickly refilled out in the field.

Learn more

Hydrogen-powered commercial vehicles

Using hydrogen engines in commercial vehicles is an excellent, cost-effective solution for long-distance transportation. Hydrogen engines are based on tried-and-tested technologies, so feature similar properties and levels of durability to conventional engines. They are suitable for use in all topographical and weather conditions, even in challenging environments. All in all, this makes them the ideal carbon-neutral solution for supplies of goods and materials.

Learn more

Hydrogen is more than powerful enough

Today’s infrastructure will need to be maintained and constructed long into the future. To make these activities more environmentally friendly, powerful and durable carbon-neutral powertrains are needed for the excavators, cranes, rollers, HGVs, dump trucks and other machinery required to move heavy loads. These powertrains must be able to withstand dust, dirt, heat, freezing conditions, water, snow and ice.

Learn more

100% ready for action

Climate change is increasing the risk of extreme weather events. This means that rescue teams – usually consisting of volunteers from the general public – need to be ready to spring into action around the clock to save lives and property in extreme conditions. Only reliable and robust carbon-neutral machinery has the power and endurance to provide the swift help needed in these high-pressure situations. Hydrogen engines were born for this task.

We would like to take this opportunity to thank all volunteers with the fire service, the German Federal Agency for Technical Relief (THW) and other civil defence organisations for their tireless work.

Learn more

MEMBERS OF THE EXECUTIVE BOARD

The Board of Allianz Hydrogen Motor e. V. focuses on …

  • Professional lobbying in the political and social sphere based on scientific publicly accessible information.
  • Identification of relevant interfaces/stakeholders in politics and associations or the coordinated creation of framework conditions (e.g. through public funding) for projects to demonstrate the feasibility and short-term availability of a reciprocating-based hydrogen drive solution
  • The expansion of the public image "Hydrogen = Fuel Cell" to include the reciprocating engine solution as a further "zero impact" technology
  • Demonstrating the economic/ecological perspective (TCO and CO2 neutrality, concentration on suitable CV "use cases",
  • Argumentation for coexistence with other powertrain  solutions through differentiation)
  • Support for strategic planning and communication with all those involved inside and outside the alliance and the involvement of necessary political bodies, taking into account a non-partisan, common position
  • The creation of an exchange platform for stakeholders from infrastructure, fuel production for use and targeted promotion of discussion
  • The early detection of technical and other risks and the development of solutions
  • The promotion of green hydrogen sharing with fuel cell and hydrogen engine
  • The socio-economic aspects of the importance of technology for society

Prof. Dr. Thomas Koch

Vorstandsvorsitzender

Prof. Dr. Thomas Koch verantwortet seit 2013 die Themenfelder Lehre, Forschung und Innovation im Themengebiet der stationären und mobilen verbrennungsmotorischen Energiewandlung und Antriebstechnik am Karlsruher Institut für Technologie KIT. Von Beginn an sind seine Bestrebungen zur Entwicklung CO₂-neutraler Energieträger für Mobilitätsanwendungen fundamentaler Kern seines Wirkens, welches sich durch die Beteiligung an Sonderforschungsbereichen, der Energieforschung der Helmholtz-Gemeinschaft, dem Forschungsvorhaben reFuels, vielen Grundlagenforschungsvorhaben und der Realisierung von zahlreichen Konferenzen im Themengebiet der nachhaltigen Mobilität auszeichnet.
Er ist verheiratet und hat 1 Kind.

Institut für Kolbenmaschinen (IFKM) am KIT

Wolfram Schmid

Mitglied des Gründungsvorstands

Wolfram Schmid verantwortet bei der Daimler Truck AG als Vice President das globale Produkt Plattformmanagement, die Leitung des Qualitätsmanagements für die Produktionsstandorte der Aggregate, den externen Vertrieb von Antriebsstrangkomponenten, die Truck Technologie Strategie und die Produktionsplanung.
Er ist verheiratet und hat 4 Kinder.

Daimler Truck AG

Dr. Marco Warth

Mitglied des Gründungsvorstands

Dr. Marco Warth: verantwortet bei der MAHLE GmbH die globale Entwicklungsleitung Motorsysteme und -komponenten mit Entwicklungsteams in Stuttgart, Detroit, Jundiai, Shanghai, Tokio und Pune, welche Produkte für die komplette Antriebsstrang Palette von Zweizylinder Pkw-Motoren bis zu Zwölf- und Mehrzylinder Nutzfahrzeugmotoren entwickeln.
Er ist verheiratet und hat 2 Kinder

MAHLE GmbH

Bernd Nagel

Mitglied des Gründungsvorstands

Bernd Nagel: Geschäftsführer der Nagel Maschinen- und Werkzeugfabrik GmbH, eines mittelständischen Herstellers von Werkzeugmaschinen für die Feinstbearbeitungstechnologien Honen und Superfinishen mit der weltweiten Automobilindustrie als Kundenkreis.
Er ist verheiratet und hat 2 Kinder

NAGEL Maschinen- und Werkzeugfabrik GmbH

Michael Rein

Mitglied des Gründungsvorstands

Als Inhaber der Michael Rein Entwicklungsberatung coacht er als profunder Gesprächspartner seit über 25 Jahren Führungskräfte und –teams des oberen Managements, Vorstände, Unternehmer und Geschäftsführer zu Themen wie: Strategie, Problemlösungsprozesse, Integration, Führung und Zusammenarbeit sowie zu weiteren sensiblen unternehmensspezifischen wie auch persönlichen Entwicklungsfragestellungen.
Er ist verheiratet, hat 5 Kinder und 9 Enkel.

Michael Rein Entwicklungsberatung & Coaching

Dr. Daniel Hrdina

Mitglied des Gründungsvorstands

Dr. Daniel Hrdina ist globaler Entwicklungsleiter der Produkttechnologie im Segment Zylinderkomponenten bei der MAHLE GmbH. Dies umfasst die Produkte Kolben, Kolbenringe, Kolbenbolzen und Zylinderlaufbuchsen für Pkw- und Nfz-/Off-Road-Motoren für den Einsatz mit alternativen und konventionellen Kraftstoffen.
Er ist verheiratet und hat 1 Kind.

MAHLE GmbH

Dr. Lisa Zimmermann

Chief Engineer H2-ICE Exhaust Technology, Purem by Eberspächer

Dr. Lisa Zimmermann ist Chemieingenieurin mit Schwerpunkt in heterogener Katalyse. Sie blickt auf rund 15 Jahre Erfahrung im Bereich der Abgasnachbehandlung zurück und ist seit 2014 in der Entwicklung und Vorentwicklung bei Eberspächer tätig. Zusätzlich zu ihrer leitenden Tätigkeit verantwortet sie als Chief Engineer die Entwicklung von Abgasnachbehandlungssystemen für Wasserstoffmotoren.
Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Purem by Eberspächer

Prof. Dr.-Ing. Thomas Jordan

Mitglied des Gründungsvorstands

Prof. Dr.-Ing. Thomas Jordan: Leitet seit 2009 die Gruppe Wasserstoff am Institut für Thermische Energietechnik und Sicherheit ITES am Karlsruher Institut für Technologie KIT. Er koordinierte dort Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zum Thema Wasserstoffsicherheit in enger Abstimmung mit der Automobilindustrie und Unternehmen der Energietechnik.
Er ist verheiratet und hat 3 Kinder.

Gruppe Wasserstoff am KIT

Dr. Andreas Kufferath

Mitglied des Gründungsvorstands

Dr. Andreas Kufferath: Ist als Bereichsleiter bei der Robert Bosch GmbH, Powertrain Solutions, im Entwicklungsbereich Antriebsstrang-Technologien verantwortlich für den Dieselmotor in PKW und Nutzfahrzeugen im On- und Offroadbereich und den Wasserstoffmotor in Nutzfahrzeug.
Er ist verheiratet und hat 2 Kinder.

Robert Bosch GmbH